Termine

09. Dez 2016 - 11. Dez 2016
Paar-Wochenende (geschlossene Gruppe)
16. Dez 2016 - 18. Dez 2016
Ausbildungs-FollowUp
03. Feb 2017 - 05. Feb 2017
"Bei mir hast du's schön!"
17. Feb 2017 - 19. Feb 2017
Paar-Wochenende (geschlossene Gruppe)
24. Feb 2017 - 26. Feb 2017
Paarseminar "Was das Herz begehrt..."
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017
Paar-Wochenende (geschlossene Gruppe)
24. Mär 2017 - 26. Mär 2017
Paar-Wochenende (geschlossene Gruppe)
01. Sep 2017 - 03. Sep 2017
Atem-Gästewochenende
22. Sep 2017 - 24. Sep 2017
Paar-Wochenende (geschlossene Gruppe)

Was das Herz begehrt

Was das Herz begehrt ...

Wir wünschen uns eine intensive Beziehung. Wir wollen ein Verstanden werden ohne Worte und der oder die Liebste soll uns uneingeschränkt akzeptieren wie wir sind. Wir wollen Anerkennung und Bestätigung. Wir wünschen uns Intimität und eine aufregende Sexualität. Die Beziehung soll sicher sein, so dass wir uns fallen lassen können und auf keinen Fall anstrengend. Die Liebe soll ein starkes, intensives Gefühl sein. Wir nehmen an, dass unser Partner oder unsere Partnerin genauso denkt und fühlt wie wir. Wir wollen uns eins fühlen, geborgen und aufgehoben.
Ein Paarseminar vom 24.- 26. Februar 2017

[mehr Informationen]

 

 

Frauen-Männer-Gruppe

Fotolia 2524171 Subscription L

Männer sind anders, Frauen auch … ist bekannt. Aber ist dies so? Neue neurobiologische Erkenntnisse verneinen dies. Gibt es Unterschiede in der Psyche, im Verhalten, im Denken und Emotionen? Welche Bedeutung hat der „kleine Unterschied“? Gibt es unterschiedliches Arbeits-, Beziehungs- und Gruppenverhalten? Wir werden neue Herausforderungen in der Gruppe finden.

Die Auseinandersetzungen der Teilnehmer/innen untereinander sind in einer gemischten Gruppe deutlich verschieden von der in einer gleichgeschlechtlichen Gruppe. Es tauchen andere Spannungen auf und mit Spannungen wird untereinander anders agiert. Die Energie einer gemischten Gruppe ist anders. Dies schafft eine neue Gruppendynamik und Wachstumsmöglichkeiten.
Zur Zeit gibt es freie Plätze für Männer

[mehr Informationen]

Die Männergruppe ist ein frauenfreier Raum

Fotolia 26034486 Subscription L

Männer verhalten sich ohne Frauen anders. Mit einer Frau im Raum versucht Mann fasst immer, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Besonders aufmerksam zu sein und seine Vorzüge zur Geltung zu bringen. Immer geht ein Blick auch dahin, wie er wirkt und ankommt. Bewusst oder unbewusst, das spielt keine Rolle. Ohne Frauen sind Männer meist entspannter und gerne auch politisch unkorrekt. Ohne Frauen werden Männer redselig. Keine Frage, an wem das liegt. Die Männergruppen nutzen diesen Raum, um Nähe herzustellen. Nähe zwischen Männern. Das ist kein Fremdwort.
[mehr Informationen]

 

   

   

Paarseminare

Seit 17 Jahren bieten wir Paaren die Möglichkeit gemeinsam, und mit unserer Unterstützung, in einen heilsamen Wachstumsprozess zu kommen und Ihre Beziehung dadurch immens zu bereichern. Jedes Wochenende widmen wir einem spezifischen und elementaren Beziehungsthema. Berücksichtigt wird dabei die grundsätzliche Verschiedenheit von Mann und Frau, in ihren Bedürfnissen, Vorstellungen und Ansprüchen. [mehr]

 

Atemzentrierte Psychotherapie

Atemzentrierte Psychotherapie heißt, mit Hilfe der eigenen Atmung die Selbstheilungs- und Wachstumskräfte von Körper und Seele zu fördern. Unser Atem ist das Bindeglied zwischen Körper und Seele. Alle seelischen Vorgänge, alle Gefühlsregungen und Blockaden spiegeln sich in unserer Atmung wider. Atemzentrierte Psychotherapie ist sehr kraftvoll, weil sie einen direkten Zugang zu verborgenen Energiequellen des Menschen eröffnet. Diese Quellen sind über Sprechen oder über den Verstand nicht zu erreichen. [mehr]

 

Ausbildung

Die Ausbildung in atemzentrierter Psychotherapie ist eine einzigartige Erfahrung. Zusammen mit den Ausbildungsteilnehmer/innen erschaffen wir  über 3 Jahre einen intensiven Selbsterfahrungs- und Erlebnisraum. Über den Ausbildungszeitraum berichten Teilnehmer/innen von nachhaltigen positiven Veränderungen in der Persönlichkeitsentwicklung. Diese gute Entwicklung überträgt sich auf den Alltag, konkreter auf Beziehungen, auf das Berufsleben auf einen befriedigenderen Umgang mit der kostbaren Lebenszeit. [mehr]

 

Zum Seitenanfang